Geschäftsbereich 5

Recht, Allgemeine Verwaltung, Qualitätsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit

Im Geschäftsbereich 5 sind die Bereiche Recht, Allgemeine Verwaltung, Qualitätsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit zusammengefasst.

Recht

Der Bereich Recht berät alle Geschäftsbereiche, Kliniken und Institute des Klinikums einschließlich ihrer Tochtergesellschaften und übernimmt in folgenden Rechtsgebieten:

  • Vertragsrecht
  • Krankenhaus-, Vertragsarzt-, Arzneimittel- und Medizinprodukterecht
  • Gesellschaftsrecht (einschließlich Vorbereitung von Gremienentscheidungen)
  • Versicherungsrecht
  • Vertragsarzt- und Arzthaftungsrecht

Darüber hinaus übernimmt die Geschäftsbereichsleitung die Prozessvertretung des Klinikums vor den Sozialgerichten und ist verantwortlich für Kooperationen mit externen Partnern  (z.B. medizinische Leistungserbringer). Zu den Aufgaben des Geschäftsbereichs gehören zudem das Risikomanagement.

Allgemeine Verwaltung

Das Aufgabengebiet Allgemeine Verwaltung umfasst im Wesentlichen:

  • Haftpflicht- und Versicherungswesen
  • die Koordination der Bewachungsdienste
  • die digitale Archivverwaltung
  • die Betreuung der betriebseigenen Kindertagesstätte
  • Drittmittel, Sponsoring, Studien

Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement ist ein Instrument der Organisationsentwicklung und soll in erster Linie dem Patienten zu Gute kommen. Es dient der Gesamtorganisation des betrieblichen Geschehens und ist Bestandteil der Leistungserbringung in unserem Krankenhaus. Die Abteilung Qualitätsmanagement ist das personelle und organisatorische Herzstück des medizinischen Qualitätsmanagements mit folgenden Aufgaben:

  • Ergebnismessung (Indikatoren und Audits)
  • Operatives Risikomanagement (Erfassung und Bearbeitung von Risiko- und Fehlermeldungen) mit Schnittstellen zur Prävention und Bearbeitung von Haftungsfällen sowie zum Risikomanagement im Sinne des KontrG
  • Beschwerdemanagement
  • Befragungen
  • Vorschlagswesen
  • Aktualisierung und Weiterentwicklung des Qualitäts- u. Organisationshandbuchs
  • Formularmanagement
  • Vorbereitung und Begleitung von Zertifizierungen und Akkreditierungen.

Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft kommunaler Großkrankenhäuser (AKG), des QuMiK-Verbundes (Qualität- u. Management im Krankenhaus), des Aktionsbündnisses Patientensicherheit (APS) und der Initiative Qualitätsmedizin (IQM)  überprüfen wir kontinuierlich unsere Ergebnisse, setzen uns kritisch mit den zugrunde liegenden Prozessen auseinander und lernen aus Benchmarks mit unseren Partnern. Ziel ist auf Grundlage dieser Erkenntnisse die Patientenversorgung immer weiter zu verbessern.

Nachfolgend haben wir Ihnen zu einzelnen Aspekten Detailinformationen zu Verfügung gestellt .
Ansprechpartner rund um das Thema Qualitätsmanagement:
Tobias Zirker
Telefon 0721 974-1087
E-Mail

Zertifizierungen

Ziel unserer Aktivitäten im Bereich Zertifizierungsverfahren ist es eine Patientenversorgung auf höchstem Qualitätsniveau sicherzustellen. Durch die externe Sicht auf unser QM-System erhalten wir wertvolle und strukturierte Anregungen uns immer weiter zu verbessern .
Unser QM-System im Klinikum Karlsruhe ist seit 2009 zertifiziert, seit April 2016 nach der Norm DIN EN ISO 9001:2008. Zudem stellen wir uns seit Jahren den hohen Anforderungen der einzelnen Fachgesellschaften in unseren medizinischen Zentren mit regelmäßigen Zertifizierungsverfahren.
Übersicht zu den einzelnen Zertifikaten

Initiative Qualitätsmedizin (IQM)

Seit Mitte 2016 ist unser Klinikum Mitglied der trägerübergreifenden Initiative Qualitätsmedizin (IQM). In der Initiative Qualitätsmedizin  engagieren sich Krankenhäuser aus Deutschland und der Schweiz für mehr medizinische Qualität bei der Behandlung ihrer Patienten. Ziel ist es, die medizinische Behandlungsqualität im Krankenhaus für alle Patienten zu verbessern. Der gemeinsame Handlungskonsens der Mitglieder besteht aus folgenden drei Grundsätzen:

  • Qualitätsmessung mit Indikatoren auf Basis von Routinedaten
  • Transparenz der Ergebnisse durch deren Veröffentlichung
  • Qualitätsverbesserung durch Peer Review Verfahren


Bei der freiwilligen Veröffentlichung der medizinischen Ergebnisse gehen die IQM-Mitglieder weit über die gesetzlich geforderten Mindeststandards hinaus. Die veröffentlichten Ergebnisse basieren auf Routinedaten und sind daher überprüfbar. Sie weisen Sterblichkeits- und Komplikationsraten sowie Mengeninformationen und Behandlungstechniken aus.

Neben der Veröffentlichung ausgewählter medizinischer Ergebnisse verpflichten sich die IQM-Mitglieder zu einem aktiven Qualitätsmanagement durch sogenannte Peer Reviews. Dabei werden im Rahmen trägerübergreifender Begehungen vor Ort Abläufe durch Ärzte und Pflegefachkräfte  überprüft, um im kollegialen Austausch eine kontinuierliche Verbesserung medizinischer Qualität bei der Patientenbehandlung zu erzielen.

Weiterführende Informationen

Qualitätsbericht

Die medizinische und pflegerische Behandlungsqualität werden in den gesetzlichen Qualitätsberichten transparent dargestellt. Unsere Daten, Zahlen und Fakten werden jährlich an eine zentrale Annahmestelle weitergeleitet und für die Patienten auf Internetportalen aufbereitet.

Hier können Sie unseren Qualitätsbericht anschauen.

Mitgliedschaften

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 

Die Aufgabenschwerpunkte des Bereichs Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sind vielfältig. Übergeordnetes Ziel ist es, das Städtische Klinikum Karlsruhe als Maximalversorger und regionalen Gesundheitsdienstleister in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Um die unterschiedlichen Interessensgruppen (z.B. Patienten, Angehörige, Besucher, Ärzte, Selbsthilfegruppen, Medien oder Stellensuchende) gezielt anzusprechen, werden alle gängigen Medienkanäle unter Wahrung eines einheitlichen Erscheinungsbildes genutzt. Das Klinikum versteht sich als verlässlicher Partner für die regionalen und überregionalen Medienvertreter.

Unsere Aufgabenschwerpunkte sind:

• Allgemeine Planung Öffentlichkeitsarbeit
• Corporate Design und Print
• Medien und Pressearbeit
• Internet
• Social Media
• Event- Veranstaltungsmanagement