Leistungsschwerpunkte

Park in der Kaiserallee 10

Allgemeine Informationen

In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin werden schwerpunktmäßig Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt Karlsruhe behandelt, und soweit Betten verfügbar sind, kann jedoch jeder Kranke im Zusammenhang mit einer psychischen Gesundheitsstörung hier aufgenommen werden.

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin Karlsruhe umfasst mittlerweile neun Stationen mit 186 Betten, eine Institutsambulanz und eine integrierte Tagesklinik. Darüber hinaus finden sich eine Tagesklinik für Ältere und eine allgemeinpsychiatrische Tagesklinik in der Roonstr. 28 in Karlsruhe sowie eine Tagesklinik in der Middelkerker Straße 4a in Ettlingen.

Zur Zeit werden jährlich mehr als 2.000 Menschen wegen psychischer Erkrankungen im teilstationären bzw. im stationären Teil behandelt. In der psychiatrischen Institutsambulanz werden ebenfalls mehr als 2000 Patienten jährlich multiprofessionell und auf der Basis moderner wissenschaftlicher Verfahren behandelt.

Krankheitsbilder

Zu den häufigsten Aufnahmediagnosen in unserer Klinik zählen neben den Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis und den affektiven Psychosen (manische, depressive und manisch-depressive Erkrankungen) Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängigkeit. Darüber hinaus behandeln wir zunehmend Menschen mit Belastungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, Ängsten, Zwängen, psychosomatischen Störungen, Neurosen, Patienten mit suizidalen Krisen und typischen psychiatrischen Alterserkrankungen.

Behandlungsangebote

Unser Ziel ist es, dem einzelnen Patienten zur Gesundheit zu verhelfen, und wo dies nicht möglich ist, zur Besserung der Krankheitssymptome beizutragen. Wir versuchen, das durch ein modernes, mit dem Patienten abgestimmten Behandlungskonzept zu erreichen, in dem die individuelle Biographie und kulturelle Herkunft, die besondere soziale und familiäre Situation Berücksichtigung finden, wobei neue Möglichkeiten und alte Ressourcen gesucht und oft auch gefunden werden.

Die derzeitige wissenschaftlich begründete Behandlung steht auf drei Säulen: die Möglichkeiten einer differentiellen medikamentösen Behandlung in der Psychiatrie sind heute sehr groß. Bei der psychotherapeutischen Behandlung bieten wir sowohl psychotherapeutische Einzelgespräche. Gruppenangebote sind symptomorientiert, d. h. wir bieten zum Beispiel Angst- und Depressionsbewältigungsgruppen an sowie spezielle Gruppentherapien bei schizophrenen und depressiven Erkrankungen.

Die Soziotherapie beinhaltet die Klärung der oft bedrohlichen häuslichen Situation mit Hilfen bei Fragen der finanziellen Sicherung, der Wohnungssuche, der Klärung von Arbeit und Freizeit. Im Vorfeld gehören dazu therapeutische Ansätze mit Ergotherapie, Bewegungstherapie, Arbeitstherapie. In Begleitung einzelner Mitarbeiter finden Hausbesuche statt sowie Arbeitgebergespräche. Außerdem wird versucht, eine konkrete Freizeitgestaltung zu erarbeiten. Schwerpunkt der psychiatrischen Krankenpflege ist im Rahmen der fördernden Prozesspflege das Einüben von Alltagsfähigkeiten neben der allgemeinen Pflege.

Die Zusammenarbeit mit den Angehörigen geschieht in speziellen Gruppengesprächen unter fachkundiger Leitung als auch auf der Station mit dem Stationsarzt und den Pflegepersonen. Am letzten Donnerstag im Monat findet in der Zeit von 15:30 - 17:00 Uhr regelmäßig eine Angehörigensprechstunde statt.

Kooperationen

Wichtig und notwendig ist die Zusammenarbeit mit den Einrichtungen außerhalb der Klinik in der Stadt, mit der Werkstatt für Behinderte, mit verschiedenen Wohnheimen, betreuten Wohngemeinschaften, mit dem Club Pinguin, mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst, dem Integrationsfachdienst, mit der Psychiatriekoordination bei der Stadt Karlsruhe, mit den niedergelassenen Psychiatern und Psychiaterinnen, mit den niedergelassenen Psychotherapeuten und mit vielen anderen.

Im Bereich der Suchthilfe existieren eigene Versorgungsstrukturen ebenso wie im Bereich der Altenhilfe.

Zur Zeit werden ca. 1.800 Konsilbesuche in den anderen Abteilungen des Städtisches Klinikums Karlsruhe sowie der Herzchirurgie absolviert.

Menschen mit schweren körperlichen Erkrankungen nehmen die Dienste unserer Klinik zunehmend in Anspruch.

Daneben findet inzwischen der 6. Weiterbildungslehrgang (2-jährig berufsbegleitend) zur Krankenschwester/Pfleger für Psychiatrie statt.

Weitere psychiatrische und psychotherapeutisch stationäre bzw. teilstationäre Angebote für die Stadt Karlsruhe und den Landkreis sind an folgenden Orten zu finden:

Psychiatrisches Zentrum Nordbaden PZN Wiesloch
Heidelberger Str. 1A
69168 Wiesloch
Telefon: 06222-55-0

Zentrum für Psychiatrie Calw, Landesklinik Nordschwarzwald
Fachklinik für Psychiatrie und Neurologie
75365 Calw-Hirsau
Telefon: 07051-586-0

SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach gGmbh
Guttmannstr. 1
76307 Karlsbad-Langensteinbach
Telefon: 07202-61-0

Gunzenbachhof Baden-Baden
Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie
Gunzenbachstraße 6
76530 Baden-Baden
Telefon: 07221 936-0

In der Nachbarschaft liegen die Universitätskliniken Heidelberg und das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim.

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin Karlsruhe versteht sich heute als regionales Gesundheitszentrum mit Schwerpunktcharakter, in dem alle wichtigen diagnostischen und therapeutischen Methoden von Psychiatrie und Psychotherapie vorgehalten werden.

Ambulanz

In der Psychiatrischen-Instiuts-Ambulanz (PIA) finden Sie kompetente Ansprechpartner für:

  • Kriseninterventionen/Notfallbehandlungen
  • Klärung stationärer/teilstationärer Behandlungsnotwendigkeit
  • Ambulante psychiatrische/psychotherapeutische Diagnostik und Behandlung.

Die Mitarbeiter/innen sind darüber hinaus die Ansprechpartner bei der Anmeldung einer geplanten stationären Behandlung.

Das Angebot der ambulanten Behandlung richtet sich insbesondere an Menschen mit psychischen Erkrankungen, die aufgrund ihrer Art und Schwere von einer Behandlung in einem multiprofessionellen Behandlungsteam besonders profitieren (so genannte Komplexbehandlung).

Die ambulante Behandlung umfasst  neben ärztlicher und psychotherapeutischer Diagnostik und Therapie insbesondere pflegerische aber auch sozialarbeiterische, ergotherapeutische und bewegungstherapeutische Angebote.

Bei einer gewünschten Anmeldung zur Qualifizierten Suchttherapie bitten wir Sie sich direkt mit den Mitarbeitern unser suchttherapeutischen Station P40 (Telefon 0721- 974-3840) in Verbindung zu setzen.

Erreichen können Sie das gesamte PIA-Team von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr unter den Telefonnummern 0721 974-3773 (PIA) oder 0721 974-3710 (Pforte). Außerhalb dieser Zeiten sind die Mitarbeiter im Bereitschschaftsdienst Ihre Ansprechpartner.