Pflegerische Schwerpunkte

Allgemeine Schwerpunkte

Der Pflegedienst betreut auf den kardiologischen Stationen Menschen aus den verschiedensten Altersgruppen bei akuten und chronischen Krankheitsereignissen.

Unsere zunehmend älter werdenden Patienten haben oft vielfache Begleiterkrankungen und Einschränkungen die bestmöglich im Behandlungsablauf berücksichtigt werden.

Spezielle pflegerische Schwerpunkte

Die vordringliche Aufgabe des Pflegedienstes im Bereich der Kardiologie ist die Betreuung von Patienten vor und nach Herzkathetereingriffen, Schrittmacherversorgung und Herzklappenersatz. Vor allem die verschiedensten Begleiterkrankungen älterer Patienten erfordern individuelle Unterstützungen.

Die Hälfte der Patienten dieser Klinik sind Notfallpatienten.

Die Mitarbeiter des Pflegedienstes sind erfahren darin, verschiedensten Anforderungen unserer Patienten in Stoßzeiten Rechnung zutragen. Eine kardiologische Notfalleinheit (Chest Pain Unit) verbunden mit einem zentralen Belegungsmanagement der Kardiologie sorgt für eine zeitnahe und bestmögliche Versorgung und Betreuung unserer Patienten.

Für die Überwachung nach kritischen Eingriffen stehen 12 Telemetrieplätze (Funk-EKG) mit besonders geschulten Mitarbeitern zur Verfügung. Für Mitarbeiter des Pflegedienstes, die in solchen Überwachungseinheiten zwischen Intensiv- und Normalstation tätig sind, führen wir modulares Schulungskonzept durch.

Die Etablierung eines speziellen pflegerischen Lagerungskonzeptes (LIN – Lagerung in Normalstellung) ermöglichen unseren Patienten eine erträglichere bis schmerzfreie Lagerung mit einem Druckverband in der Leiste nach Herzkathetereingriffen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Betreuung und Versorgung schwer pflegebedürftiger Patienten, die aufgrund kardialer Probleme zu uns kommen.

Die Pflegekräfte leisten täglich einen Spagat zwischen langzeitorientierter Gundpflegeversorgung und hochtechnisierter medizinischer Therapieintervention.