Pflegerische Schwerpunkte

Allgemeine pflegerische Ansätze

Übergabe Pflegedienst

Die Pflegekräfte der Medizinischen Klinik I kümmern sich um Patienten verschiedenster Altersgruppen, vorzugsweise mit chronischen Erkrankungen aber auch akuten Krankheitsereignissen.

Nahezu  das gesamte Pflegepersonal der Medizinischen Klinik I hat die dreijährige Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger absolviert.

Die Pflegenden unterstützen Patienten bei Untersuchungen und therapeutischen Massnahmen . Gerade bei chronischen Krankheitsgeschehen soll eine Verbesserung des Gesundheitszustands erzielt bzw. einer Verschlechterung vorgebeugt werden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vermitteln Kontakte zu Beratungsstellen und unterstützen die Patienten sowie ihre Angehörigen bei der Vorbereitung der Entlassungssituation. ´

Ein Schwerpunkt der pflegerischen Tätigkeiten stellt die Betreuung von Patienten mit einer Demenzerkrankung dar. Auf Wunsch werden die Angehörigen der Betroffenen frühzeitig in die pflegerische Arbeit einbezogen.

Spezielle pflegerische Ansätze bei Patienten im Bereich der Dialyse und Peritonealdialyse

Dialyse, Fotolia

Auf der Dialysestation B15 haben 70 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die dreijährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege hinaus noch die Zusatzqualifikation der nephrologischen Fachpflege erworben. Die Pflegenden betreuen und begleiten chronisch kranke und niereninsuffiziente Patienten, die unterschiedliche Nierenersatztherapien benötigen.

Betreut werden zum einen die eigenen, sogenannten tagestationären Patienten sowie Patienten aus Dialysepraxen, die aufgrund akuter Krankheitsgeschehen, in den verschiedenen medizinsichen Abteilungen des Klinikums stationär behandelt werden müssen.

Neben der Hämodialyse wird auch die Peritonealdialyse im Klinikum  angeboten. Hier erfolgt neben der Betreuung auch die Anleitung der Betroffenen zur selbstständigen Durchführung der Bauchfelldialyse. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes sind für alle Patienten kompetente Ansprechpartner sowohl für langjährige und bereits sehr erfahrene Patienten als auch für "Dialyseanfänger".

Über einen Rufdienst sind wir auch außerhalb der offiziellen  Dialysezeiten erreichbar.