Studenten im Praktischen Jahr/Famulatur

Herzlich Willkommen in der Augenklinik

Wir begrüßen Sie sehr herzlich zu Ihrem Augen-Tertial des Praktischen Jahres (PJ) und freuen uns, dass Sie unser Team verstärken. Wir nehmen die PJ-Betreuung sehr ernst, denn wir wissen, dass gut ausgebildete PJ-Studenten zukünftig wertvolle Kollegen sind.

Die Augenklinik am Städtischen Klinikum Karlsruhe repräsentiert die ophthalmologische Diagnostik und Therapie der höchsten Versorgungsstufe (Maximalversorgungskrankenhaus).

Augenärztliche Krankheitsbilder

Wichtige Krankheiten werden von Augenärzten behandelt.
Zu den häufigsten Krankheiten die augenärztlich behandelt werden sind:

  • Diverse Hornhauterkrankungen
  • Sehnerverkrankungen wie zum Beispiel der Grüne Star
  • Netzhauterkrankungen jeglicher Art wie zum Beispiel die altersbedingte

Makuladegeneration und die Diabetische Retinopathie. Seltener sind die Erkrankungen der Gefäßhaut, der Augengefäße oder intraokulare Tumore
Die Operation des Grauen Stars ist der in Deutschland am häufigsten operative Eingriff. Es ist zu betonen, dass es sich hierbei nicht um eine Erkrankung im eigentlichen Sinne handelt sondern um eine altersbedingte Veränderung der Augenlinse, die früher oder später jeden Menschen betrifft.

Ihr PJ in der Augenklinik

Als PJ-Student(in) werden Sie von Anfang an unter enger Supervision Ihre eigenen Patienten betreuen. Sie werden in der Regel überwiegend auf einer augenärztlichen Station eingesetzt. Hier bietet sich die Möglichkeit, Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung zu betreuen. Dies beinhaltet das Erstellen der Anamnese, die Befunderhebung, das Entwickeln eines Diagnostikprogramms und eines Therapiekonzeptes. Im Rahmen der täglichen Visiten dokumentieren Sie den aktuellen Verlauf. Sie begleiten den Patienten zur Funktionsdiagnostik, um Kenntnisse über die Abläufe der apparativen Zusatzdiagnostik zu erhalten. Im Rahmen Ihres augenärztlichen Tertials werden Sie auch in der Ambulanz eingesetzt.

In den kommenden vierzehn Wochen wollen wir Ihnen die praktischen Fertigkeiten und theoretische Kenntnisse zu augenärztlichen Krankheitsbildern vermitteln und Ihnen „Lust auf Augenheilkunde“ machen, da unser Fach eine gute Zukunftsperspektive hat.

Nicht nur im Hinblick auf Ihr Staatsexamen ist das Selbststudium ein wesentlicher Bestandteil Ihres PJs. Lesen Sie in Lehrbüchern und Fachzeitschriften zu den Fällen nach, die Sie betreuen. Verlieren Sie nicht die Basisfertigkeiten jedes Arztes (Anamnese, Kommunikationsfähigkeiten und augenärztlichen Untersuchung, Laborwerte, Medikamente) aus den Augen. Schauen Sie regelmäßig zu beachtende Informationen über die von Ihnen verordnenden Medikamente nach. Bedenken Sie, dass das PJ Ihnen die vermutlich letzte Gelegenheit bietet, Dinge in Ruhe zu bearbeiten.

Fordern Sie als Studierende im PJ regelmäßig eine Rückmeldung ein, sofern Sie diese nicht ausreichend erhalten.

Zum Ende Ihres Tertials erhalten Sie nach Abgabe Ihres Portfolios (Logbuch, in dem Ihre Leistungen als PJ dokumentiert sind) ein Abschlusszeugnis, das Sie auch für die Bewerbung nutzen können. Umgekehrt erwarten wir von Ihnen, dass Sie Ihr PJ anhand eines Bewertungsbogens und eines schriftlichen Erfahrungsberichtes evaluieren, damit wir das Programm auch weiter verbessern können.

Wir bieten Ihnen eine Probeprüfung an, bei der Sie im Stile eines Staatsexamens geprüft werden.

Was Sie vor Ihrem PJ in der Augenheilkunde des Klinikums wissen sollten…

Die Augenklinik verfügt über 30 Betten.

Wir bitten Sie, während der 14 Wochen Ihres Ophthalmologie-Tertials nicht mehr als 2 Wochen Urlaub („Fehltage“) – wenn möglich am Ende Ihres Tertials – zu nehmen, damit Sie genügend Zeit haben, in den verschiedenen Arbeitsbereichen unserer Klinik Einblicke und Wissen zu sammeln.

Rotation

Sie werden überwiegend in der augenärztlichen Ambulanz eingesetzt. Nutzen Sie nach Möglichkeit die Dienste der Assistenzärzte, um einen Einblick in das Spektrum der augenärztlichen Notfälle zu erlangen. Uns ist das Erlernen von Teamfähigkeit mit wechselnden Kollegen und dem Pflegepersonal wichtig.
Die Betreuung der Patienten durch PJ-Studierende wird im Rahmen der Visite täglich vom Oberarzt der Station supervidiert. Die PJ-Studierenden sind bei allen Chef- und Oberarztvisiten der gesamten Station beteiligt. Alle ausbildenden Ärzte verpflichten sich, jede Gelegenheit zur Erläuterung ihres Handels und ihrer Entscheidungen gegenüber den PJ-Studierenden zu nutzen.
Die Studierenden sind in den Routinebetrieb auf Station integriert. Unter Aufsicht und Verantwortung des Stationsarztes und des Oberarztes können schrittweise von den Studierenden alle ärztlichen Tätigkeiten übernommen werden. Hierzu zählt insbesondere:

  • Anamneseerhebung und Gesprächsführung
  • augenärztliche  Untersuchung
  • Planung und Organisation von apparativen Untersuchungen, Wertung der eingehenden Befunde, Erstellen eines Therapieplans
  • kontinuierliche Betreuung von Patienten von Aufnahme bis Entlassung incl. Durchführung der Visiten
  • Führung der Krankenakte
  • Blutabnahmen
  • Kommunikation mit anderen Fachgruppen 
  • Teilnahme an der morgendlichen Frühbesprechung
  • Abfassung des Entlassbriefes

Auch das Zusehen bei augenärztlichen Operationen wird ein Bestandteil Ihrer Ausbildung sein.

Funktionsabteilungen

Sie werden durch Begleitung einer Arzthelferin die Betätigung der diagnostischen Geräte in der Spezialdiagnostik erlernen. Dadurch sollen Sie einen grundlegenden Einblick in den Bereich der Untersuchungen erhalten.

Allgemeine Informationen rund um das PJ

Hinweise über die Rahmenbedingungen für Studentinnen/Studenten im PJ:
monatliche Vergütung

  • freie Unterkunft bzw. Mietzuschuss
  • Verpflegung
  • Angebot für Zusatzeinkommen
  • zur Bereitstellung einer Netzkarte für den Nahverkehr
  • usw.

finden Sie auf der Seite "Praktisches Jahr".

Anzahl an PJ Plätzen

In der Augenklinik werden pro Jahr bis zu 2 PJ Plätze angeboten.

Ansprechpartner PJ

Dr. med. Andreas Buchholz
Andreas.Buchholz@klinikum-karlsruhe.de

Dr. med. Christian Dempe
Christian.dempe@klinikum-karlsruhe.de

Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 974-3602

Famulatur

Die Augenklinik freut sich über Famulantenbewerbungen. Bitte melden Sie sich im Verlauf des vorangehenden Semesters bei den Ansprechpartner für das PJ.