Informationen für Ärzte

Der Leiter der kinderchirurgischen Klinik hat die volle Weiterbildungsbefugnis für den "common trunk". Die Ambulanz- und Notfalltätigkeit wird in der Kindernotaufnahme (KINA) abgeleistet, für die vorgeschriebenen 6 Monate Intensivmedizin erfolgt eine Delegation auf die interdisziplinäre pädiatrische Intensivstation. Alle inhaltlichen Anforderungen können in aller Regel in der vorgeschriebenen Zeit von 2 Jahren erfüllt werden.

Auch für die Weiterbildung in Kinderchirurgie liegt die volle Weiterbildungsbefugnis (36 Monate) vor. Bei Bedarf erfolgt für das pädiatrische Jahr eine Rotation in die Kinderklinik. Da Arbeitszeit und Bereitschaftsdienste nach den Vorgaben des Arbeitszeitgesetzes geregelt sind, kann der Weiterbildungsabschluss nicht immer in der Regelweiterbildungszeit gewährleistet werden. Teilzeitbeschäftigungen  sind grundsätzlich möglich.

Zusätzlich kann für 12 Monate im Teilgebiet "Kinderorthopädie" weitergebildet werden.