Leitlinien für Patienten und Ärzte

Was sind Leitlinien?

Anhand von Leitlinien werden von Fachgremien Empfehlungen ausgesprochen, wie Erkrankungen festgestellt und behandelt werden sollten. Leitlinien unterliegen regelmäßigen Aktualisierungen. Sie werden von Fachexperten und Fachgremien unter Einbeziehung von Patienten systematisch entwickelt.

Leitlinien stellen für das Behandlungsteam eine wichtige Entscheidungshilfe und für die Patienten eine gute Informationsquelle dar. Neben Empfehlungen zur Diagnose und Therapie berücksichtigen Leitlinien des Weiteren auch Aspekte wie psychosoziale und psychoonkologische Unterstützung, Rehabilitation und Nachsorge.

Das Leitlinienprogramm Onkologie

Die AWMF, die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und die Deutsche Krebshilfe haben sich mit dem im Februar 2008 gestarteten Leitlinienprogramm Onkologie das Ziel gesetzt, gemeinsam die Entwicklung und Fortschreibung und den Einsatz wissenschaftlich begründeter und praktikabler Leitlinien in der Onkologie zu fördern und zu unterstützen. 

Quelle

Leitlinien für Patienten

Brustkrebs
Leitlinienprogramm Onkologie

Eierstockkrebs
Leitlinienprogramm Onkologie

Gebärmutterhalskrebs
Leitlinienprogramm Onkologie

Palliativmedizin
Leitlinienprogramm Onkologie

Psychoonkologie
Leitlinienprogramm Onkologie

Leitlinien für Ärzte

Mammacarcinom
Leitlinie

Ovarialcarcinom
Leitlinie

Zervix-Carcinom
Leitlinie

Prävention - Zervix-Carcinom
Leitlinie

Vulvacarcinom
Leitlinie

Endometriumcarcinom
(wird aktuell überprüft)
Leitlinie