16. Februar 2016

Schmerzen gezielt behandeln

Bevor die Therapie beginnen kann, muss zunächst eine Diagnose gestellt werden – bei akuten Schmerzen, z.B. nach einer Operation geht das in der Regel recht einfach und eine passende Therapie mittels Medikamentengabe ist schnell gefunden. Dabei kann z.B. ein Katheter in die Wirbelsäule gelegt werden, durch den Schmerzmittel zugeführt werden können oder aber der Patient steuert die Dosierung mittels einer Pumpe selbst.

Auch bei den chronischen Schmerzen steht zunächst die Diagnose an. Diese ist meist aufwendiger und beginnt mit einem ausführlichen Gespräch mit dem Patienten, der genau schildern muss, wann er wo Schmerzen hat und wie sich diese anfühlen. Nach weiteren Untersuchungen wird schließlich ein Therapieplan festgelegt. Auch hier ist die Mithilfe des Patienten gefragt. Das führen eines Tagebuchs kann z.B. Aufschluss darüber geben, welche Dosierung eines Medikaments die Schmerzen lindert und zugleich Nebenwirkungen verhindert.

Der Filmbeitrag gibt einen Einblick in die Therapiemöglichkeiten bei chronischen Schmerzen.